Frauenteams riskieren zu wenig, Männerteams zu viel.

Gemischte Teams entscheiden besser. Risikoverhalten beim Entscheiden.

Frauenteams riskieren zu wenig, Männerteams zu viel.

Ein Beitrag von Dr. Susanne Eckel

Vor kurzem wurde wieder auf die bislang unveröffentlichte Studie des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) zum Entscheidungsverhalten in Teams hingewiesen. Man kann das Ergebnis kurz zusammenfassen: In gemischten Teams kommt das Beste aus zwei Welten (Frauen- und Männerwelt) zusammen und die qualitativ besseren Entscheidungen entstehen. Für die empirische Studie analysierten die Verhaltensökonomen vom IfW Kiel in einem Experiment die Entscheidungen von Gruppen. Diese bestanden aus drei Personen mit jeweils unterschiedlicher Geschlechterzusammensetzung. Die Teilnehmer kannten sich vorher nicht. Die Experimente zeigten: Eine reine Männergruppe ist bei ihrer Entscheidung zu einem höheren Risiko bereit, als es jedes einzelne Gruppenmitglied für sich genommen gewesen wäre. Umgekehrt treffen reine Frauengruppen weniger riskante Entscheidungen, als jedes einzelne Mitglied für sich genommen bereit gewesen wäre.[i]

Vor allem geht es darum, alle Beteiligten einzubinden.

Die Erkenntnis ist interessant und nicht ganz überraschend. Das Management dieses geschlechtsspezifischen Risikoverhaltens ist zweifellos ein Aspekt in der Steuerung und Moderation von Entscheidungsprozessen. Andere wichtige Faktoren sind unterschiedliche Persönlichkeiten und Altersgruppen oder auch die mit der jeweiligen Rolle in der Organisation einhergehenden Einflussbereiche. Auch diese Aspekte müssen berücksichtigt und moderiert werden. Dabei helfen eine klare Struktur und hohe Transparenz. Arbeiten mit dem, was ist. Darum geht es. Und um die Frage, wie kann ich als Entscheider alle Beteiligten mit ihren Potenzialen und Besonderheiten bestmöglich einbinden? Die DECISIO®Map ist ein Tool, das genau an dieser Stelle unterstützt.

Backup zur Studie

Mehr zur Decisio®Map

[i] Quellen: https://www.ifw-kiel.de/de/publikationen/medieninformationen/2017/bessere-entscheidungen-dank-frauenquote/, http://spon.de/aeV7s

Über die Autorin:

Dr. Susanne Eckel
© Dr. Susanne Eckel, grow.up Managementberatung

Susanne Eckel ist seit 2007 Associate Partner bei der grow.up. Managementberatung GmbH und als  Beraterin, Trainerin und Coach tätig. Vor ihrem Wechsel in die Beratung war sie 15 Jahre lang klassisch angestellt und hat in verschiedenen Unternehmen und Aufgabenbereichen gearbeitet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Simple Share Buttons