Entscheiden

Poetisch entscheiden

Entscheiden

Ein Beitrag von Matthias Ohler

Wenn‘s um Entscheiden geht, ist erst zu fragen,
welches Entscheiden grad in Frage steht.
Das nämlich ist nicht immer leicht zu sagen,
doch dann erst weiß man, worum‘s wirklich geht.

Die sogenannten sachbezog‘nen Themen
sind häufig, aber unbemerkt, begleitet
von einem häufig wichtigeren Schemen,
der sich in das Gewand der Sachen kleidet.

Wie kann man hier die Übersicht behalten?
Man könnte es versteh‘n als Maskenball.
Hier ist geraten, man lässt Vorsicht walten.

Nicht jede Party braucht den großen Knall;
man kann sie langsam förmlich umgestalten,
bis zum wie unbemerkten Maskenfall.

 

Hier finden Sie ein aktuelles Interview mit Matthias Ohler zum Poetischen Denken, geführt auf der Jahrestagung der DGSF am 22.09.2018 in Oldenburg.

 

Über den Autor:

Matthias Ohler
© Matthias Ohler, Philosoph, Linguist, Systemischer Berater, Musiker.

Matthias Ohler, M.A., Jahrgang 1960. Philosoph, Linguist, Systemischer Berater, Musiker. Mitbegründer des Ludwig-Wittgenstein-Instituts. Geschäftsleiter des Carl-Auer-Verlags und der Carl-Auer-Akademie. Dozent und Ausbilder in eigenen Weiterbildungsreihen (Philosophisches Jahr, Atmosphärische Intelligenz®, Philosophische Praxis) sowie bei Hochschulen, Kliniken und Weiterbildungsinstituten und -gesellschaften. Wissenschaftliche, literarische und musikalische Veröffentlichungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Simple Share Buttons