Den kulturellen Wurzeln des Entscheidens einen Schritt näher …

Der Decisio-Code-Fragebogen erfasst die Entscheidungskultur in Organisationen.

Den kulturellen Wurzeln des Entscheidens einen Schritt näher …

Der Decisio®Code-Fragebogen ist frisch validiert: Mit 20 relevanten Faktoren erfasst er fortan die Entscheidungskultur in Organisationen. Die statistischen Analysen zur Prüfung des Fragebogens wurden von Prof. Dr. Peter Fischer, Universität Regensburg, durchgeführt. Die Reliabilitätsanalysen zur internen Konsistenz der Items sind sehr positiv ausgefallen. Das Cronbachs alpha der meisten Faktoren liegt zwischen .70 bis .88. Im Ergebnis belegen die Faktorenanalysen die von uns herauskristallisierten 20 theoretischen Faktoren zur Beschreibung der Entscheidungskultur in Organisationen. Prof. Dr. Fischer bestätigt aus seiner Erfahrung mit anderen Studien, dass die Daten als sehr positiv zu werten sind und für die Validität des Instrumentes sprechen. Auf den Punkt gebracht: Der Decisio-Code-Fragebogen ist wissenschaftlich geprüft und anerkannt.

Was erfasst der Decisio-Code-Fragebogen?

Das Instrument liefert strukturierte, vergleichbare Einschätzungen zu relevanten Risiko-Dimensionen, die den typischen Umgang von Organisationseinheiten mit Chancen und Gefahren beschreiben. Die Diagnose erfolgt über einen Online-Fragebogen, der pragmatisch durchführbar ist. Im Fragebogenergebnis wird in einem kulturellen Quick-Check auf einen Blick sichtbar,

  • wie die charakteristische Präferenz im Umgang mit Risiko im heutigen Geschäftsalltag aussieht.
  • auf welche Urteilsfähigkeit und -kraft die Organisation beim Entscheiden bauen kann.
  • welche blinden Flecken und Schwächen im Umgang mit Risiko zu beachten sind.
  • in welchen Dimensionen sich Organisationseinheiten im Umgang mit Risiko unterscheiden.
  • in welchen Dimensionen sich Organisationseinheiten beim Entscheiden ähneln.

 

Decisio-Code-Fragebogen: Dimensionen und Risikofaktoren
Die Dimensionen und Risikofaktoren des Decisio-Code-Fragebogens auf einen Blick.
Wie wird mit den Ergebnissen weitergearbeitet?

Der anschließende Auswertungsdialog initiiert die kritische, aktive Auseinandersetzung über die Güte der eigenen Entscheidungsgewohnheiten und die dahinter liegenden mentalen Modelle. Die Auswertungsfragen leiten Bereiche, Abteilungen und Teams an, Chancen und Gefahren des Entscheidungsverhaltens für das heutige und zukünftige Geschäft zu erkennen und Entwicklungsnotwendigkeiten zu explorieren. Das Kernelement agiler Grundhaltung wird damit trainiert und Kulturentwicklung vorangetrieben.

Mehr Infos finden Sie auf http://www.decisio.online/code-home.php

Zum Hintergrund:

Ein Großteil des alltäglichen Entscheidens in Organisationen funktioniert in Routinen, nach intuitiven Regeln, Überzeugungen, ungeschriebenen Gesetzen. Es basiert auf einer Entscheidungskultur, die die Organisation über die Zeit aus Erfahrungen gebildet hat.

Was im laufenden Geschäft unabdingbar ist, um als Organisation handlungsfähig zu sein, kann in Veränderungsprozessen zum Hemmschuh werden. Die Entscheidungskultur, den typischen Umgang mit Chancen und Gefahren mit Hilfe des Decisio-Code-Fragebogens ans Licht zu holen und im Sinne der Veränderung weiterzuentwickeln, bietet Organisationen ein entscheidendes Werkzeug, um Zukunft zu gestalten.

Der Decisio®Code

  • macht Ängste und Widerstand vor Neuem sicht- und bearbeitbar.
  • spart Kosten und Zeit in Veränderungsprozessen.
  • zahlt sich in einer höheren Agilität der Organisation aus.
Susanne Delius
<img src="http://www.das-entscheiden.com/wp-content/uploads/2017/04/Susanne-Delius.jpg" /> <br><br> Susanne Delius ist Gesellschafterin und Geschäftsführerin der Next-Impact GmbH, Beratungsgesellschaft für systemische Organisations- und Personalentwicklung mit Sitz in Frankfurt/ Main und München. Sie berät und unterstützt bei der Gestaltung und Umsetzung von Veränderungsprozessen in der Organisation, in Teams und bei Personen. Die Verbesserung der organisationalen Entscheidungskompetenz ist ihr Schwerpunktthema. Im Pentaeder Institut, der Wissensplattform und dem Kompetenz Netzwerk zum Entscheiden in Organisationen, verantwortet Susanne Delius die Qualitätssicherung. <br><br>

Schreiben Sie einen Kommentar

Simple Share Buttons